PRESSMON.COM
Russian, European, Latin American and US press archive



All articles from July 4, 2006
<< Select other date

Pages:    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17

      ONLY GUNS AND GANGSTERS
      Guardian, 04-07-2006
      Shoot the Messenger is the latest TV drama to portray black people in a relentlessly negative light Joseph Harker Tuesday July 4, 2006 The Guardian ‘Everything bad that has ever happened to me has involved a black person." In case you didn‘t catch that, let me say it again: "Everything bad that ha >>>


      PALESTINIANS END TALKS ON ISRAELI HOSTAGE
      Guardian, 04-07-2006
      Patrick Seale: Anything but negotiation Israel threatens to target Hamas leaders Camp swelters with little power or water Letters: Gaza destruction of property must stop Israeli soldier‘s captors deliver dawn ultimatum Olmert rejects Palestinian ultimatum Will Hutton: Israel‘s act of war is inexcusable Pale >>>


      PARIS DIARY
      Guardian, 04-07-2006
      Jon Henley Tuesday July 4, 2006 The Guardian The Diary comes to you this week from Paris, for reasons, we promise, that have nothing to do with a desire for Agneau de lait des Pyrénés frotté de piment d‘Espelette et de sarriette ŕla broche avec ses jeunes légumes sautés et gratin >>>


      Q&A: DROUGHT
      Guardian, 04-07-2006
      The water regulator Ofwat has ordered Britain‘s biggest water company to spend 150m repairing leaks, as experts fear the worst dry spell for a century.

Matthew Weaver explains Tuesday July 4, 2006 How bad is the drought?

In the last 1' months the south–east has had 85% of its average r >>>


      QUESTIONS FOR THE PRIME MINISTER
      Guardian, 04-07-2006
      Click refresh for the latest from Portcullis House Matthew Tempest, political correspondent Tuesday July 4, 2006 It‘s Tony Blair twice–annual trip to the liaison committee – that is the 31 heads of select committes – today. Let‘s hope the air conditioning is working in Portcullis House, or >>>


      RANK CONSIDERS &#163;500M HARD ROCK SALE
      Guardian, 04-07-2006
      Skip to main content Sign in Register Go to: Guardian Unlimited homeUK newsWorld newsComment is free blogNewsblog––––––––––––––––––––––Arc hive searchArtsBooksBusinessEducationGuardian.co >>>


      RATS‘ TEETH AND EMPTY EYES
      Guardian, 04-07-2006
      Is Modigliani really anything more than a caricaturist? By Adrian Searle Tuesday July 4, 2006 The Guardian I cannot like Amedeo Modigliani, whom I rarely think about; when I do, he only irritates me. Confronted by his work, I find myself moving on to something else as quickly as I can. He‘s like an unfortunate ac >>>


      RECORD LABELS READY TO SUE CHINESE YAHOO
      Guardian, 04-07-2006
      Owen Gibson, media correspondent Tuesday July 4, 2006 The Guardian Record labels are planning to sue the Chinese arm of Yahoo in the latest high–profile move in their global battle against digital piracy.

The International Federation of Phonographic Industries confirmed today it would take legal action & >>>


      ROONEY PLEADS INNOCENCE BUT DENIES RONALDO RIFT
      Guardian, 04-07-2006
      ITA GHAF BRA CROG FRA SWIH SAU SPA USA CZE AUS JPN SKO TOG TUN UKR

Tools Text–only version "> Send it to a friend Save story "> Rooney pleads innocence but denies Ronaldo rift England striker says he did not stamp on Carvalho, as United team–mates refute any lingering ill will Paul Kelso >>>


      SCHOOLS CAMPAIGN WILL TACKLE HOMOPHOBIC BULLYING
      Guardian, 04-07-2006
      Katherine Demopoulos Tuesday July 4, 2006 A campaign to stamp out homophobic bullying in schools will build on the lessons learned from racist intimidation, the government said today.

Speaking at Education for All, a conference for teachers organised by the gay rights group Stonewall, Shahid Malik, the Labour >>>


      SHARAPOVA BATTLES INTO LAST FOUR
      Guardian, 04-07-2006
      ‘I knew I needed to raise my level to win‘ Georgina Turner and agencies Tuesday July 4, 2006 Sharapova celebrates her win over Dementieva. Photograph: Carl De Souza/AFP/Getty.

Maria Sharapova survived a second–set stumble to advance to the Wimbledon semi–finals for the third year in suc >>>


      SPARE THE RED AND SPOIL NOT THE GAME
      Guardian, 04-07-2006
      ITA GHAF BRA CROG FRA SWIH SAU SPA USA CZE AUS JPN SKO TOG TUN UKR

Search Football Spare the red and spoil not the game Tim Lovejoy Tuesday July 4, 2006 The Guardian I was probably one of the few Englishmen upset that Deco was suspended and did not play for Portugal on Saturday because I just wanted to see the >>>


      STANDARD LIFE CUSTOMERS FACE RACE TO QUALIFY
      Guardian, 04-07-2006
      Hilary Osborne Tuesday July 4, 2006 Standard Life customers who want to apply for discounted shares in the company when it floats next week have less than 24 hours to get their application form to the share registry firm Computershare.

The deadline for applications is 10am tomorrow morning, and the insurer has >>>


      STRESS THERAPY OFFER TO ILL JOBLESS
      Guardian, 04-07-2006
      David Hencke Tuesday July 4, 2006 The Guardian The government is to offer therapy treatment to people who have quit work because of stress and depression in its welfare reform bill, to be published today, which aims to cut the number of people claiming incapacity benefit.

Figures released by the Department for >>>


      THAMES ORDERED TO SPEND &#163;150M ON LEAKS
      Guardian, 04-07-2006
      Skip to main content Sign in Register Go to: Guardian Unlimited homeUK newsWorld newsComment is free blogNewsblogPodcasts–––––––––––––––––

–––––Archive searchArtsBooksBusinessEdu >>>


      THE CENTRE CANNOT HOLD
      Guardian, 04-07-2006
      New Labour will pay a heavy electoral price if it carries on dismantling public services Shirley Williams Tuesday July 4, 2006 The Guardian It takes a lot to make me angry. Right now, I am at least as angry as the voters of Bromley and Blaenau Gwent, though whether what makes them angry is the same as it is for me, I d >>>


      WANTED: 15 MILLION TEACHERS
      Guardian, 04-07-2006
      School pupils are off to Downing Street today to urge the prime minister to keep his promises to ensure a good education for every child in the world. By Claire Phipps Tuesday July 4, 2006 The Guardian Uganda, Kenya and Tanzania have scrapped school fees for primary education, luring an extra 7 million children into th >>>


      WE MUST DEFEAT IDEAS OF EXTREMISTS, SAYS BLAIR
      Guardian, 04-07-2006
      Hél';ne Mulholland and agencies Tuesday July 4, 2006 Tony Blair today said it was necessary to "defeat the ideas" of Muslim extremists after a poll revealed that one in eight British Muslims regarded the 7/7 bombers as "martyrs".

Speaking to the Commons liaison committee this m >>>


      WHERE THE STREET HAD NO NAME UNTIL JÜRGEN BECAME FAMOUS
      Guardian, 04-07-2006
      ITA GHAF BRA CROG FRA SWIH SAU SPA USA CZE AUS JPN SKO TOG TUN UKR

Search Football Where the street had no name until Jürgen became famous Marina Hyde in Geislingen Tuesday July 4, 2006 The Guardian One of the many and varied tragedies about the fiascoid Saturday night we all endured is that we will now n >>>


      20 VERLETZT BEI BUSUNFALL IN NORDRHEIN–WESTFALEN
      Die Welt, 04-07-2006
      Kevelaer (dpa) – Bei einem Verkehrsunfall in Kevelaer im Kreis Kleve sind rund 20 Menschen verletzt worden, drei davon schwer. Unter den Verletzten sind auch Kinder, teilte die Polizei mit. Ein Bus war mit einem Lastwagen an einer Kreuzung kollidiert. Der Lastwagenfahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. >>>


      200 000 FANS ZUM HALBFINALE DEUTSCHLAND–ITALIEN ALLEIN IN DORTMUND
      Die Welt, 04-07-2006
      Dortmund (dpa) – Zum WM–Halbfinalspiel Deutschland gegen Italien werden heute allein in Dortmund 200 000 Fans erwartet. Insgesamt rechnen die Verantwortlichen in den drei NRW–Spielstädten Dortmund, Gelsenkirchen und Köln mit mehr als einer halben Million Menschen beim Public Viewing des WM&n >>>


      25 VERLETZTE KINDER BEI BUSUNGLÜCK AM NIEDERRHEIN
      Die Welt, 04-07-2006
      Kevelaer (dpa) – Bei einem schweren Busunfall im nordrhein westfälischen Kevelaer sind 25 Kinder und sechs Erwachsene verletzt worden. Zwei der Kinder schweben in Lebensgefahr, zwölf weitere Kinder und vier der Erwachsenen wurden schwer verletzt. Die Jungen und Mädchen im Alter zwischen ' und 1 >>>


      26 VERLETZTE KINDER BEI BUSUNGLÜCK AM NIEDERRHEIN
      Die Welt, 04-07-2006
      Kevelaer (dpa) – Beim Zusammenstoß eines Ausflugsbusses mit einem Lastwagen sind im niederrheinischen Kevelaer 26 Kinder und sechs Erwachsene verletzt worden. Zwei der Kinder schweben noch in Lebensgefahr.

Insgesamt erlitten zehn Kinder schwere und 16 leichte Verletzungen. Die Jungen und Mädche >>>


      41 TOTE BEI U–BAHN–UNGLÜCK IN VALENCIA
      Die Welt, 04-07-2006
      Großansicht Valencia (dpa) – Nach dem schweren U–Bahn–Unglück mit 41 Todesopfern in Valencia sind am Dienstag die Bergungsarbeiten fortgesetzt worden. Die Feuerwehr versuche, die beiden umgestürzten Waggons zu heben, teilten die Behörden mit.

Es werde nicht ausgeschlossen, >>>


      41 TOTE BEI U–BAHN–UNGLÜCK VOR PAPST–BESUCH IN VALENCIA
      Die Welt, 04-07-2006
      Valencia (dpa) – Bei dem bislang schwersten U–Bahn–Unglück in der Geschichte Spaniens sind in Valencia 41 Menschen getötet und 47 verletzt worden. Einige der Opfer schweben noch in Lebensgefahr, wie die Behörden in der Nacht mitteilten. Der Lokführer sei seinen schweren Verletzunge >>>


      ABSCHIED VON BISMARCK UND EINE KRANKE MERKEL: DIE AUSLANDSPRESSE
      Die Welt, 04-07-2006
      Großansicht Hamburg (dpa) – Die Einigung der Koalition zur Gesundheitsreform hat auch außerhalb Deutschlands Beachtung gefunden. Zahlreiche große Blätter kommentieren den Kompromiss – zumeist skeptisch.

Die konservative Wiener «Die Presse» schreibt: «Nichts ist geworden aus den >>>


      ANSCHLAG NAHE PR'6;SIDENTENPALAST IN KABUL
      Die Welt, 04-07-2006
      Kabul (dpa) – Bei einem Bombenanschlag nahe dem Präsidentenpalast im Zentrum der afghanischen Hauptstadt Kabul sind mehrere Menschen verletzt worden. Das Innenministerium sprach von vier Verletzten. Der Sprengsatz explodierte vor dem Justizministerium. Bei einem Feuergefecht mit der Polizei in der Provinz Ka >>>


      BECK DEMENTIERT RÜCKTRITTSDROHUNG
      Die Welt, 04-07-2006
      Berlin (dpa) – Der SPD–Vorsitzende Kurt Beck hat dementiert, dass er wegen parteiinterner Kritik an den Verhandlungsergebnissen zur Gesundheitsreform mit Rücktritt gedroht hat. Entsprechende Zitate seien «falsch», sagte er auf einer Pressekonferenz zusammen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin. >>>


      BERGUNGSARBEITEN NACH U–BAHN–UNGLÜCK IN VALENCIA GEHEN WEITER
      Die Welt, 04-07-2006
      Valencia (dpa) – In Valencia gehen nach dem U–Bahnunglück die Bergungsarbeiten weiter. Die Feuerwehr versucht, die beiden umgestürzten Waggons zu heben. Die Behörden schließen nicht aus, dass unter den Wracks weitere Leichen gefunden werden. Bislang liegt die Zahl der Toten bei 41.
< >>>


      BLATTERS SELBSTKRITIK IM FALL FRINGS
      Die Welt, 04-07-2006
      Von Andreas Schirmer, dpa Großansicht Berlin (dpa) – FIFA–Präsident Joseph Blatter hat Fehler im Fall des gesperrten deutschen Fußball–Nationalspielers Torsten Frings eingestanden.

«Wir haben einen Nachholbedarf bei der Auswertung von Fernsehbildern, die in einem Disziplinarver >>>


      BUNDESREGIERUNG PLANT NEUAUSRICHTUNG DER SICHERHEITSFORSCHUNG
      Die Welt, 04-07-2006
      Karlsruhe (dpa) – In Deutschland soll die Innere Sicherheit durch eine Neuausrichtung der Sicherheitsforschung gestärkt werden. Das kündigte Bundesforschungsministerin Annette Schavan bei einer Sicherheitsforschungskonferenz in Karlsruhe an. Sie will dazu in der laufenden Legislaturperiode 100 Millionen >>>


      BÜRGER ARBEITEN AB MORGEN IN EIGENE TASCHE
      Die Welt, 04-07-2006
      Berlin (dpa) – Deutschlands Steuerzahler arbeiten von morgen an in die eigene Tasche. Rein rechnerisch behält der Staat bis heute um Mitternacht die erwirtschafteten Einkommen der Steuer– und Beitragszahler ein. Das berichtet der Bund der Steuerzahler anlässlich des morgigen «Steuergedenktages». D >>>


      CHRONOLOGIE: DER STREIT ÜBER DIE GESUNDHEITSREFORM
      Die Welt, 04-07-2006
      Großansicht Hamburg (dpa) – An der Reform des Gesundheitswesens wird bereits seit Ende der 70er Jahre immer wieder gebastelt. Den jüngsten Anlauf unternahm Kanzlerin Angela Merkel (CDU) nach der Bundestagswahl.

30. November 2005: Merkel verspricht ihrer Regierungserklärung einen «neuen Ans >>>


      COSTA RICAS NATIONALCOACH GUIMARAES ZURÜCKGETRETEN
      Die Welt, 04-07-2006
      Berlin (dpa) – Knapp zwei Wochen nach dem Vorrunden–Aus bei der Fußball–Weltmeisterschaft ist Costa Ricas Nationaltrainer Alexandre Guimaraes zurückgetreten. Der 46–Jährige begründete seinen Rücktritt mit Sorgen um seine eigene Sicherheit und die seiner Familie, nachdem >>>


      COUNTDOWN ZUM WM–HALBFINALE DEUTSCHLAND–ITALIEN L'6;UFT
      Die Welt, 04-07-2006
      Dortmund (dpa) – Der Countdown zum WM–Halbfinalspiel Deutschland gegen Italien läuft. Zu dem Klassiker heute Abend werden allein in Dortmund 200 000 Fans erwartet. Allerdings muss die deutsche Fußball Nationalmannschaft ohne den gesperrten Torsten Frings antreten. Der Mittelfeldakteur war gestern >>>


      DEUTSCHE AUSWAHL AUCH OHNE FRINGS SIEGESSICHER
      Die Welt, 04-07-2006
      Großansicht Castrop–Rauxel (dpa) – Wenige Stunden vor dem WM–Halbfinale gegen Italien geben sich die deutschen Fußball–Nationalspieler trotz der Sperre von Torsten Frings selbstbewusst und siegesgewiss.

«Alle sind äußerst konzentriert», berichtete DFB–Mediendir >>>


      DEUTSCHE AUSWAHL WILL INS ACHTE WM–FINALE
      Die Welt, 04-07-2006
      Dortmund (dpa) – Ganz Deutschland fiebert dem WM–Halbfinale entgegen: Ohne den gesperrten Torsten Frings will die Fußball– Nationalmannschaft heute in Dortmunsd gegen Italien den Einzug ins Finale schaffen. Der Mittelfeldspieler war gestern Abend vom Weltverband FIFA für ein Spiel wegen sein >>>


      DEUTSCHE AUSWAHL WILL OHNE GESPERRTEN FRINGS INS ACHTE WM–FINALE
      Die Welt, 04-07-2006
      Dortmund (dpa) – Ohne den gesperrten Torsten Frings will die deutsche Fußball–Nationalmannschaft heute gegen Italien den Einzug in das WM–Finale schaffen. Der Mittelfeldspieler war gestern Abend vom Weltverband FIFA für ein Spiel wegen seiner Handgreiflichkeiten nach dem Viertelfinale gesper >>>


      DEUTSCHES TEAM AUCH OHNE FRINGS SIEGESGEWISS
      Die Welt, 04-07-2006
      Castrop–Rauxel (dpa) – Wenige Stunden vor dem WM–Halbfinale gegen Italien geben sich die deutschen Fußball–Nationalspieler selbstbewusst und siegesgewiss. Alle seien äußerst konzentriert, berichtete DFB–Mediendirektor Harald Stenger nach dem letzten Training in Castrop&ndash >>>


      DEUTSCHLAND AUF DEM WEG INS FINALE
      Die Welt, 04-07-2006
      Großansicht Berlin (dpa) – Für die deutsche Nationalmannschaft geht es am Abend um den Einzug ins WM–Finale. Das Team muss beim Spiel gegen Italien allerdings auf Torsten Frings verzichten. Der Mittelfeldspieler wurde im Zusammenhang mit den Tumulten nach dem Spiel gegen Argentinien von der FIFA f >>>


      DEUTSCHLAND OHNE FRINGS GEGEN ITALIEN
      Die Welt, 04-07-2006
      Berlin (dpa) – Nach zwei Ruhetagen steht bei der Fußball Weltmeisterschaft heute das erste Halbfinale auf dem Programm. In Dortmund kommt es dabei zum Klassiker Deutschland gegen Italien. Die Mannschaft von Bundestrainer Jürgen Klinsmann muss auf den gesperrten Torsten Frings verzichten. Der 2'&ndas >>>


      DFB–TEAM VOR HALBFINALE ZUVERSICHTLICH
      Die Welt, 04-07-2006
      Berlin (dpa) – Trotz der Sperre für Torsten Frings blickt die deutsche Nationalmannschaft dem Fußball–Klassiker gegen Italien im WM–Halbfinale mit großer Zuversicht entgegen. Frings soll entweder durch den Dortmunder Lokalmatador Sebastian Kehl oder den Bremer Tim Borowski ersetzt werde >>>


      DIE VORAUSSICHTLICHEN AUFSTELLUNGEN
      Die Welt, 04-07-2006
      Großansicht Die voraussichtlichen Aufstellungen der heutigen Begegnung Deutschland–Italien: Deutschland: 1 Lehmann (FC Arsenal/36 Jahre/37 Länderspiele) – 3 Friedrich (Hertha BSC/27/41), 17 Mertesacker (Hannover '6/21/28), 21 Metzelder (Borussia Dortmund/25/26), 16 Lahm (Bayern München/22 >>>


      DIW RECHNET IM LAUFENDEN JAHR MIT 1,8 PROZENT
      Die Welt, 04-07-2006
      Berlin (dpa) – Die deutsche Wirtschaft wird nach Prognose des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung im laufenden Jahr um 1,8 Prozent wachsen. Die in Berlin veröffentlichte Schätzung liegt damit über der Erwartung der Bundesregierung von 1,6 Prozent. 2006 betrug das Wachstum 1,0 Prozent. >>>


      DOKUMENTATION: PRESSEREAKTIONEN ZUR FRINGS–SPERRE
      Die Welt, 04-07-2006
      Großansicht Berlin (dpa) – Die Sperre von Frings beschäftigt auch die internationale Presse. dpa dokumentiert eine Auswahl der Schlagzeilen.

ITALIEN: «La Gazzetta dello Sport»: «Frings raus, Deutschland stinksauer. Disqualifiziert dank des TV–Beweis.

Deutschland rebelliert: Ein G >>>


      DORTMUND FIEBERT WM–HALBFINALSPIEL ENTGEGEN
      Die Welt, 04-07-2006
      Dortmund (dpa) – Die Fußball–Partie Deutschland gegen Italien hat bereits Stunden vor dem Anpfiff tausende Fans in Hochstimmung versetzt.

Friedlich zogen die Anhänger der deutschen Elf und der «Squadra Azzurra» durch die Westfalenstadt. 200 000 Besucher werden insgesamt erwartet.

>>>


      DORTMUND FIEBERT WM–SPIEL ENTGEGEN
      Die Welt, 04-07-2006
      Dortmund (dpa) – Dortmund im Fußball–Fieber: Der WM–Klassiker Deutschland–Italien hat bereits Stunden vor dem Anpfiff tausende Fans in Hochstimmung versetzt. Friedlich zogen die Anhänger der deutschen Elf und der Squadra Azzurra durch die Westfalenmetropole. Bis zum Abend werden dort b >>>


      DPA–NACHRICHTENÜBERBLICK POLITIK
      Die Welt, 04-07-2006
      Koalitionsspitzen erläutern Kompromiss zu Gesundheitsreform Berlin (dpa) – Die Spitzen der Koalitionsparteien wollen heute die Eckpunkte für die geplante Gesundheitsreform näher erläutern. Kanzlerin Angela Merkel, SPD–Chef Kurt Beck und Bayerns Ministerpräsident Edmund Stoiber werde >>>


      E–MÜLL
      Die Welt, 04-07-2006
      Großansicht Für seine Schiffsabwracker an den Stränden des Indischen Ozeans ist Indien bekannt. Doch in dem Riesenland werden auch Computer industriell verschrottet. "e–waste", "E–Müll", nennen das die Inder und "Ash Recyclers" ist nur eins von zwei Unterneh >>>


      EIGENER NOTRUF FÜR KINDER NOCH 2006
      Die Welt, 04-07-2006
      Straßburg (dpa) – Kinder in Europa sollen eine eigene Notrufnummer und ein spezielles Beratungstelefon bekommen. Beides will die Europäische Kommission noch in diesem Jahr verwirklichen. Mit ihrer «Strategie für Kinderrechte» beschloss die Brüsseler Behörde in Straßburg außerdem >>>


      ENTFÜHRER VON SOLDATEN WOLLEN KEINE NEUE INFORMATION GEBEN
      Die Welt, 04-07-2006
      Gaza (dpa) – Nach Ablauf eines Ultimatums der Entführer an Israel ist das Schicksal des israelischen Soldaten Gilad Schalit unklar. Eine radikale Gruppe, die an der Verschleppung Schalits beteiligt war, teilte mit, es würden von sofort an keine Informationen mehr übermittelt. Der Fall sei abgeschlo >>>


      ENTFÜHRER WOLLEN ISRAELISCHEN SOLDATEN NICHT TÖTEN
      Die Welt, 04-07-2006
      Gaza (dpa) – Die Entführer des israelischen Soldaten Gilad Schalit wollen ihn nach eigenen Angaben auch nach Ablauf eines Ultimatums nicht töten. Palästinensische Medien zitierten den Sprecher einer Gruppe mit den Worten, das islamische Gesetz verbiete es, Geiseln umzubringen. Ein Ultimatum der Ent >>>


      ERDBEBEN DER ST'6;RKE 5,1 IN PEKING
      Die Welt, 04-07-2006
      Peking (dpa) – Ein Erdbeben der Stärke 5,1 hat Peking erschüttert aber offenbar keine weiteren Schäden angerichtet. Berichte über Tote oder Verletzte in der chinesischen Hauptstadt liegen nicht vor. Wie staatliche Medien berichten, schwankten die Wände einiger der zahlreichen Hochhäu >>>


      ERSTMALS KASSAM–RAKETE IM HERZEN ASCHKELONS EINGESCHLAGEN
      Die Welt, 04-07-2006
      Tel Aviv (dpa) – Eine von militanten Palästinensern abgefeuerte Kleinrakete des Typs Kassam ist am Abend erstmals im Herzen der israelischen Küstenstadt Aschkelon eingeschlagen. Eine israelische Militärsprecherin bestätigte, die Rakete habe das Stadtzentrum getroffen.

Niemand sei verl >>>


      EXPORTWELTMEISTER DEUTSCHLAND BAUT POSITION AUS
      Die Welt, 04-07-2006
      Frankfurt/Main (dpa) – Exportweltmeister Deutschland hat im ersten Quartal seine Position ausgebaut. Die kräftigsten Zuwächse für Waren «Made in Germany» verzeichneten die Exporteure bei Ausfuhren in die neuen EU–Staaten sowie nach Russland und China. Trotz des starken Euro wurden deutsche G& >>>


      FERIEN–REISEBUS KOLLIDIERT MIT LASTWAGEN
      Die Welt, 04-07-2006
      Kevelaer (dpa) – Bei einem Busunfall im niederrheinischen Kevelaer sind 21 Kinder zum Teil schwer verletzt worden. Die Jungen und Mädchen im Alter zwischen sechs und zehn Jahren waren auf einer Ferienfreizeit mit einem Reisebus unterwegs, als das Fahrzeug mit einem Lastwagen kollidierte, teilte die Polizei m >>>


      FÜNF TOTE NACH ABSTURZ VON WASSERFLUGZEUG
      Die Welt, 04-07-2006
      Großansicht Hamburg (dpa) – Einen Tag nach dem Absturz eines Wasserflugzeugs über dem Hamburger Hafengebiet ist auch der Pilot an seinen Verbrennungen gestorben. Damit hat das Unglück von Sonntag fünf Menschen das Leben gekostet. In der Nacht zum Montag erlag der 51– Jährige seinen >>>


      GESETZLICHE KASSEN SEHEN IN REFORM KEINE LÖSUNG DER FINANZPROBLEME
      Die Welt, 04-07-2006
      Siegburg (dpa) – Der Koalitionskompromiss zur Gesundheitsreform ist aus Sicht der gesetzlichen Krankenkassen keine Lösung der Finanzprobleme. Es sei zweifelhaft, ob die Beitragserhöhungen von 0,5 Prozentpunkten ausreichten, heißt es in einer Erklärung der Kassen– Spitzenverbände in >>>


      GESUNDHEITSKOMPROMISS DROHT NOCH TEURER ZU WERDEN
      Die Welt, 04-07-2006
      Berlin (dpa) – Der Gesundheitskompromiss zwischen Union und SPD droht für die Mitglieder der gesetzlichen Krankenversicherung teurer zu werden als angekündigt. Die Kassen warnten, der Beitragsaufschlag von 0,5 Prozentpunkten werde nicht ausreichen, die neue Finanzlücke zu schließen.

I >>>


      GESUNDHEITSKOMPROMISS: UNIONS–NACHWUCHS UNZUFRIEDEN
      Die Welt, 04-07-2006
      Großansicht Berlin (dpa) – Der Koalitionskompromiss zur Gesundheitsreform stößt beim Unions–Nachwuchs auf massiven Unmut. Der Chef der Jungen Union, Mißfelder, griff die eigene Parteiführung scharf an. Für die junge Generation sei nichts erreicht worden, sagte er der dpa. Auch >>>


      GROßES FUßBALLFEST IN DORTMUND
      Die Welt, 04-07-2006
      Dortmund (dpa) – Stunden vor dem Anpfiff bringen sich in Dortmund tausende Fußballfans für das WM–Halbfinalspiel Deutschland–Italien in Stimmung. Mit ihren Fahnen, bunten Hüten und in Nationaltrikots schlenderten die Anhänger des Klinsmann–Teams und der Squadra Azzurra am Nac >>>


      GRÜNES LICHT FÜR «DISCOVERY»–START
      Die Welt, 04-07-2006
      Großansicht Cape Canaveral (dpa) – Die US–Raumfahrtbehörde NASA hat trotz des Risses im Isolierschaum am Außentank grünes Licht für den Start der Raumfähre «Discovery» mit dem Deutschen Thomas Reiter an Bord gegeben. «Wir sind bereit für den Countdown», sagte NASA–Ma >>>


      GRÜNES LICHT FÜR «DISCOVERY»–START TROTZ RISS IM ISOLIERSCHAUM
      Die Welt, 04-07-2006
      Cape Canaveral (dpa) – Die US–Raumfähre «Discovery» mit dem Deutschen Thomas Reiter an Bord soll trotz des Risses im Isolierschaum am Außentank heute starten. Diese Entscheidung traf die US–Raumfahrtbehörde NASA nach mehreren Tests in Cape Canaveral in Florida. Nach Einschätzung de >>>


      HARTER KERL: FRINGS LIEBT HARLEY UND TATTOOS
      Die Welt, 04-07-2006
      Von Klaus Bergmann und Jens Mende, dpa Großansicht Dortmund (dpa) – Die Sperre von Torsten Frings traf Jürgen Klinsmann zum ungünstigsten Zeitpunkt. Ausgerechnet im WM–Klassiker gegen Italien musste der Bundestrainer auf seinen bissigsten Zweikämpfer verzichten, für den er einen wei >>>


      IRAN HAT LAUT USA FRIST BIST 12. JULI
      Die Welt, 04-07-2006
      Washington (dpa) – Die US–Regierung hat dem Iran für eine Antwort auf das internationale Verhandlungsangebot zum iranischen Atomprogramm eine Frist bis zum 12. Juli gesetzt. Wenn bis zu diesem Tag keine Antwort aus Teheran vorliege, müsse der UN–Sicherheitsrat handeln, sagte US–Auß >>>


      ISRAELIS STOßEN TIEFER IN NÖRDLICHEN GAZASTREIFEN VOR
      Die Welt, 04-07-2006
      Großansicht Gaza (dpa) – Israelische Panzer sind am Dienstag tiefer in den nördlichen Gazastreifen vorgedrungen. Am Mittag seien Soldaten mit etwa 20 Panzern auf Positionen bei Bet Lahia vorgerückt, sagten Augenzeugen. Eine Armeesprecherin erklärte, die Einheit suche nach Sprengstoff und Tunne >>>


      ISRAELISCHE ARMEE DRINGT WEITER IN DEN NÖRDLICHEN GAZASTREIFEN EIN
      Die Welt, 04-07-2006
      Gaza (dpa) – Israelische Panzer sind weiter in den nördlichen Gazastreifen eingedrungen. Augenzeugen berichten von etwa 20 Panzern bei Bet Lahia. Eine Armeesprecherin sagte, die Einheit suche nach Sprengstoff und Tunneln. Die palästinensischen Entführer eines israelischen Soldaten haben inzwischen >>>


      ISRAELISCHE PANZER RÜCKEN IN DEN NORDEN DES GAZASTREIFENS EIN
      Die Welt, 04-07-2006
      Gaza (dpa) – Die israelische Armee ist laut Augenzeugen mit Panzern und gepanzerten Fahrzeugen in die Stadt Beit Chanun im nördlichen Gazastreifen eingerückt. Palästinensische Sicherheitskräfte vermuten den Beginn einer breiteren militärischen Offensive auch im Norden des Gazastreifens. M >>>


      ISRAELISCHER HUBSCHRAUBER FEUERT RAKETE AUF UNIVERSIT'6;T VON GAZA
      Die Welt, 04-07-2006
      Gaza (dpa) – Von einem israelischen Kampfhubschrauber ist in der Nacht eine Rakete auf ein Ziel in der islamischen Universität von Gaza abgefeuert worden. Nach palästinensischen Angaben schlug die Rakete auf dem Campus neben dem größten Versammlungsraum ein. Es entstand schwerer Sachschaden am >>>


      ITALIENS COACH LIPPI WARNT TROTZ FRINGS–AUSFALL VOR DEUTSCHEN
      Die Welt, 04-07-2006
      Dortmund (dpa) – Italiens Nationaltrainer Marcello Lippi hat trotz des Ausfalls von Torsten Frings vor dem Halbfinal–Gegner Deutschland gewarnt.

«Natürlich ist Frings ein wichtiger Spieler. Aber der Siegeswille der Deutschen wird das mehr als kompensieren», sagte der Trainer der italienischen >>>


      JUNG IM KONGO: «EU ERGREIFT FÜR NIEMANDEN PARTEI»
      Die Welt, 04-07-2006
      Großansicht Kinshasa (dpa) – Verteidigungsminister Franz Josef Jung (CDU) ist am Dienstag in der kongolesischen Hauptstadt Kinshasa mit Staatspräsident Josef Kabila zusammengekommen.

In dem Gespräch will er deutlich machen, dass sich die EU mit ihrer Mission zur Absicherung der Parlaments >>>


      JUNG SAGT KABILA HILFE ZU
      Die Welt, 04-07-2006
      Kinshasa (dpa) – Soldaten des Vorauskommandos der Bundeswehr im Kongo haben beim Besuch von Bundesverteidigungsmister Franz Josef Jung über Ausrüstungsmängel gegeklagt. Gleichzeitig drückte Kongos Staatspräsident Josef Kabila gegenüber Jung seine Hoffnung aus, dass die EU über d >>>


      JUNG TRIFFT KABILA UND REIST NACH GABUN WEITER
      Die Welt, 04-07-2006
      Kinshasa (dpa) – Verteidigungsminister Franz Josef Jung trifft sich heute mit dem kongolesischen Staatspräsidenten Joseph Kabila in der Hauptstadt Kinshasa. Er will mit ihm über die Absicherung der seit mehr als vier Jahrzehnten ersten freien Parlaments– und Präsidentschaftswahlen im Kongo am >>>


      JUVE, MAILAND, LAZIO UND FLORENZ SOLLEN ABSTEIGEN
      Die Welt, 04-07-2006
      Rom (dpa) – Im italienischen Fußball–Skandal haben die Ankläger drastische Strafen gefordert. Der hauptangeklagte Verein Juventus Turin soll in die dritte Liga absteigen. Außerdem sollen ihm die beiden letzten Meistertitel aberkannt werden, berichtet die italienische Nachrichtenagentur Ansa. >>>


      KABILA HOFFT AUF WEITERE UNTERSTÜTZUNG DER EU
      Die Welt, 04-07-2006
      Großansicht Kinshasa (dpa) – Der kongolesische Staatspräsident Josef Kabila hofft darauf, dass die EU über die Parlaments– und Präsidentschaftswahlen hinaus Verantwortung in seinem Lande übernehmen wird. Das sagte er in einem Gespräch mit Verteidigungsminister Franz Josef Jung >>>


      KANZLERIN: DURCHBRUCH FÜR GESUNDHEITSREFORM
      Die Welt, 04-07-2006
      Großansicht Berlin (dpa) – Nach monatelangem Reform–Gezerre hat sich die große Koalition auf höhere Krankenkassenbeiträge und niedrigere Steuern für Betriebe geeinigt.

SPD und CDU/CSU verständigten sich am Montagmorgen nach einem zehnstündigen Verhandlungsmarathon >>>


      KARLSRUHE VERHANDELT ÜBER BUND–L'6;NDER–STREIT UM EU–AGRARSUBVENTIONEN
      Die Welt, 04-07-2006
      Karlsruhe (dpa) – Das Bundesverfassungsgericht verhandelt heute über einen Streit zwischen dem Bund und zwei Ländern um Agrarsubventionen der EU. Der Bund hat den Ländern die erwarteten Förderungsbeträge vorgeschossen. Weil wegen mangelhafter Kontrollen ein Teil der Subventionen von Br >>>


      KASSEN STELLEN LISTE ÜBER ZUZAHLUNGSFREIE ARZNEIMITTEL INS INTERNET
      Die Welt, 04-07-2006
      Berlin (dpa) – Patienten können sich ab sofort im Internet über zuzahlungsfreie Arzneimittel informieren. Die entsprechende Liste sei unter www.gkv.info abrufbar und gelte für alle gesetzlich Versicherten, teilte der Bundesverband der Betriebskrankenkassen mit. Alle zwei Wochen würden die Info >>>


      KOALITION EINIG BEI GESUNDHEITS– UND UNTERNEHMENSSTEUERREFORM
      Die Welt, 04-07-2006
      Berlin (dpa) – Nach langem Reform–Gezerre hat sich die große Koalition auf höhere Krankenkassenbeiträge und niedrigere Steuern für Betriebe geeinigt. SPD und CDU/CSU verständigten sich auf Eckpunkte einer Gesundheits– und Unternehmensteuerreform. Die Spitzen der Koalitionspart >>>


      KOALITIONSSPITZEN ERL'6;UTERN KOMPROMISS ZU GESUNDHEITSREFORM
      Die Welt, 04-07-2006
      Berlin (dpa) – Die Spitzen der Koalitionsparteien wollen heute die Eckpunkte für die geplante Gesundheitsreform näher erläutern. Kanzlerin Angela Merkel, SPD–Chef Kurt Beck und Bayerns Ministerpräsident Edmund Stoiber werden voraussichtlich auch dazu Stellung nehmen, warum 2007 die Beitr >>>


      KONSERVATIVER KANDIDAT LIEGT IN MEXIKO KNAPP VORN
      Die Welt, 04-07-2006
      Mexiko–Stadt (dpa) – Bei der Präsidentschaftswahl in Mexiko liegt der konservative Kandidat Felipe Calderón knapp vor dem Linkspolitiker Andrés Manuel López Obrador. Nach Auszählung von über '8 Prozent der Stimmen entfielen auf Calderón nach Angaben eines Fernsehsender >>>


      KRANKENHAUS'6;RZTE STREIKEN WEITER
      Die Welt, 04-07-2006
      Großansicht Stuttgart/München (dpa) – Die Streikbereitschaft der '6;rzte an kommunalen Krankenhäusern ist ungeachtet eines neuen Termins für Tarifverhandlungen ungebrochen.

Nach Angaben des Marburger Bundes beteiligten sich am Dienstag wieder mehrere tausend Mediziner in Baden& >>>


      KRITIK AN UNTERNEHMENSTEUER–PL'6;NEN
      Die Welt, 04-07-2006
      Großansicht Berlin (dpa) – Die Pläne der großen Koalition für eine Reform der Unternehmensteuern stehen weiter in der Kritik.

Wirtschaftsverbände lehnen Teile der von den Koalitionsspitzen verabschiedeten Reform Eckpunkte ab, die Kommunalverbände fordern einen gleichwertigen >>>


      KR'6;FTIGES GEWERBESTEUERPLUS FÜR GEMEINDEN IM ERSTEN QUARTAL 2006
      Die Welt, 04-07-2006
      Wiesbaden (dpa) – Die wichtigste Einnahmequelle der Kommunen sprudelt weiterhin kräftig: die Gewerbesteuer. Im ersten Quartal dieses Jahres nahmen Gemeinden und Stadtstaaten knapp 8,' Milliarden Euro der Steuer ein

– ein Plus von rund 1,5 Milliarden im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Binn >>>


      MERKEL SIEHT IN GESUNDHEITSKOMPROMISS DURCHBRUCH
      Die Welt, 04-07-2006
      Berlin (dpa) – Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Verständigung der Koalition auf Eckwerte der Gesundheitsreform als Durchbruch bewertet. Noch nie habe eine Regierung den Weg für eine solch tief greifende strukturelle '6;nderung im Gesundheitswesen freigemacht, sagte Merkel. Sie würde Bei >>>


      MERKEL UND BECK VERTEIDIGEN ECKPUNKTE DER GESUNDHEITSREFORM
      Die Welt, 04-07-2006
      Berlin (dpa) – Trotz Kritik in den eigenen Reihen haben Bundeskanzlerin Angela Merkel und SPD–Chef Kurt Beck die Eckpunkte zur Gesundheitsreform verteidigt. Merkel sprach von einem Durchbruch. Beck betonte, die große Koalition habe ihre Reformfähigkeit und soziale Verantwortung bewiesen.

>>>


      MERKEL UND BECK VERTEIDIGEN GESUNDHEITSKOMPROMISS
      Die Welt, 04-07-2006
      Großansicht Berlin (dpa) – Union und SPD haben trotz erheblicher Widerstände in den eigenen Reihen die Gesundheitsreform verteidigt und als richtungweisend bezeichnet. Die CDU–Vorsitzende und Bundeskanzlerin Angela Merkel bewertete die Verständigung auf Eckwerte des Reformwerks als «Durchbruc >>>


      MERKEL VERTEIDIGT GESUNDHEITSKOMPROMISS
      Die Welt, 04-07-2006
      Berlin (dpa) – Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den Gesundheitskompromiss mit der SPD verteidigt. «Das ist ein guter Tag für Versicherte», sagte Merkel in Berlin. Die Reform werde auch dem Wachstumsmarkt Gesundheit nützen. Kritik kam dagegen von der Opposition.

FDP–Chef Guido Westerwelle >>>


      MEXIKO: KONSERVATIVER KANDIDAT KNAPP VORN
      Die Welt, 04-07-2006
      Großansicht Mexiko–Stadt (dpa) – Bei der Präsidentschaftswahl in Mexiko liegt der konservative Kandidat Felipe Calderón knapp vor dem Linkspolitiker Andrés Manuel López Obrador. Nach Auszählung von über '8 Prozent der Stimmen entfielen auf Calderón nach Angaben de >>>


      MINDESTENS 34 TOTE BEI U–BAHN–UNGLÜCK VOR PAPST–BESUCH IN VALENCIA
      Die Welt, 04-07-2006
      Valencia (dpa) – Bei dem bislang schwersten U–Bahn–Unglück in der Geschichte Spaniens sind in Valencia mindestens 34 Menschen getötet worden. Rund 40 weitere wurden verletzt. Der Unfall geschah fünf Tage vor dem Besuch von Papst Benedikt XVI. in der ostspanischen Hafenstadt. Einen Terro >>>


      MINDESTENS 35 TOTE BEI U–BAHN–UNGLÜCK IN VALENCIA
      Die Welt, 04-07-2006
      Valencia (dpa) – Bei dem bislang schwersten U–Bahn–Unglück in der Geschichte Spaniens sind in Valencia mindestens 35 Menschen getötet worden. 47 weitere wurden verletzt, einige von ihnen schweben in Lebensgefahr. Der Unfall geschah fünf Tage vor dem Besuch von Papst Benedikt XVI.. Einen >>>


      MINISTERIN ULLA SCHMIDT VERTEIDIGT ANHEBUNG DER BEITR'6;GE
      Die Welt, 04-07-2006
      Großansicht Berlin (dpa) – Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) hat die von den Koalitionsspitzen beschlossene Beitragssatzerhöhung im Rahmen der Gesundheitsreform verteidigt. 2007 sei ein Übergangsjahr auf dem Weg zu einer teilweisen Finanzierung des Systems über Steuermittel, sagte >>>


      NACH FLUGZEUGABSTURZ IN HAMBURG WEITER EIN MANN IN LEBENSGEFAHR
      Die Welt, 04-07-2006
      Hamburg (dpa) – Nach dem Absturz eines Wasserflugzeugs in Hamburg kämpfen die '6;rzte weiter um das Leben eines 38–jährigen Mannes. Sein Zustand habe sich weiter stabilisiert, teilte das Hamburger Unfallkrankenhaus mit. Der Vater hatte den Absturz der Maschine am Sonntag mit schweren Brandv >>>


      NASA GIBT GRÜNES LICHT FÜR «DISCOVERY»–START
      Die Welt, 04-07-2006
      Cape Canaveral (dpa) – Die US–Raumfahrtbehörde NASA hat grünes Licht für den Start der Raumfähre «Discovery» mit dem Deutschen Thomas Reiter an Bord gegeben – trotz des Risses im Isolierschaum am Außentank. «Wir sind bereit für den Countdown», hieß es von der NASA. D >>>


      NÜRNBERGER MATTHIAS KESSLER GEWINNT DRITTE TOUR–ETAPPE
      Die Welt, 04-07-2006
      Valkenburg (dpa) – Matthias Kessler hat die dritte Etappe der Tour de France gewonnen. Der T–Mobile–Fahrer setzte sich im Alleingang knapp vor dem heranstürmenden Feld durch. Für Kessler war es der erste Tour–Etappensieg. Zweiter wurde Kesslers Teamgefährte Michael Rogers aus Aust >>>


      OETTINGER WILL PENSIONSALTER GEGEN WIDERSTAND ANHEBEN
      Die Welt, 04-07-2006
      Stuttgart (dpa) – Baden–Württembergs Ministerpräsident Günther Oettinger will das Pensionsalter für Beamte trotz des Widerstandes des Bundes auf 67 Jahre anheben. Es sei nicht nachvollziehbar, wenn das Renteneintrittsalter auf 67 Jahre angehoben werde, die Pensionen aber bei 65 Jahren «b >>>


      PAL'6;STINENSISCHE ENTFÜHRER BRECHEN GESPR'6;CHE MIT VERMITTLERN AB
      Die Welt, 04-07-2006
      Gaza (dpa) – Die palästinensischen Entführer eines israelischen Soldaten haben nach Ablauf eines Ultimatums Gespräche mit Vermittlern abgebrochen.

Grund sei, dass Israel nicht auf Forderungen eingehen will, erklärte ein Anführer der radikal–islamischen Hamas. '6;gypt >>>


      PROZESS GEGEN CAP ANAMUR BEGINNT AUF SIZILIEN
      Die Welt, 04-07-2006
      Agrigent (dpa) – Zwei Jahre nach einer umstrittenen Rettungsaktion im Mittelmeer muss sich der Ex– Chef der Kölner Hilfsorganisation Cap Anamur, Elias Bierdel, heute vor einem Gericht auf Sizilien verantworten. Die Behörden werfen ihm und zwei Mitangeklagten Beihilfe zur illegalen Einwanderung vor >>>


      REGIERUNGSCHEF HANIJA FORDERT DIPLOMATISCHE LÖSUNG DER GEISELKRISE
      Die Welt, 04-07-2006
      Gaza (dpa) – Der zur radikal–islamischen Hamas gehörende palästinensische Ministerpräsident Ismail Hanija hat sich in der Geiselkrise um einen israelischen Soldaten zu Wort gemeldet. Er forderte stärkere Anstrengungen für eine diplomatische Lösung. Hanija rief die Entführe >>>


      REGIERUNGSCHEF PRODI SIEHT ITALIEN ALS WELTMEISTER
      Die Welt, 04-07-2006
      Hamburg (dpa) – Italiens Ministerpräsident Romano Prodi setzt auf einen Sieg seines Landes bei der WM in Deutschland. «Natürlich hoffe ich, dass Italien Weltmeister wird», sagte er der «Bild»–Zeitung, «und glauben Sie mir, das ist nicht nur Wunschdenken!» Vor dem Hintergrund der heutigen WM– >>>



Pages:    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17